Spende an das Hospiz St. Elisabeth in Fulda

Da ein Hospiz fünf Prozent seines Budgets selbst erbringen muss, ist das Hospiz St. Elisabeth Fulda auf Spenden und Zuwendungen angewiesen. Damit die beiden Verantwortlichen, Geschäftsführer Ansgar Erb und Leiterin Dagmar Pfeffermann, in den coronabedingt schwierigen Zeiten ihren Kopf für ihre eigentlichen Aufgaben frei haben, haben sie vom Palliativförderverein Hand in Hand Hünfeld eine finanzielle Zuwendung erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Bild zeigt den 2. Vorsitzenden des Vereins, Dr. Ambros Greiner, bei der Übergabe des Schecks.

 


Einmal das große Meer sehen ...

 

Flieden, 18. März 2021

 

„Das große Meer sehen und die Aufzuchtstation für Robben und Heuler besuchen“, das wünscht sich sehnlichst der 8-jährige, schwer erkrankte Fynn Dotzauer für die kommenden großen Ferien.

 

Und dieser Wunsch soll in Erfüllung gehen!

 

Deshalb hatte seine Familie kürzlich Besuch vom Palliativförderverein Hand in Hand Hünfeld. Dr. Ambros Greiner, 2. Vorsitzender des Fördervereins, übergab einen Scheck, über den sich Fynns Mutter sehr freute, kann sie doch nun für einen 10-tägigen Aufenthalt an der Nordsee im August konkret planen.

 

Die Mitglieder des Palliativfördervereins wünschen Fynn jetzt schon wunderschöne, erlebnisreiche und erholsame Tage nach sicher sehr  anstrengenden medizinischen Behandlungen.

 




Wir wünschen alles erdenklich Gute für das Jahr 2023!


Palliativförderverein Hand in Hand e. V. 

Herderring 14  /  36088 Hünfeld

  • Tel.:  06652 - 9859897
  • E-Mail:  pallifoerderverein.huenfeld@gmail.com
  • www.palliativfoerderverein-huenfeld.de

Graphische Gestaltung der Internetseite:

Elisabeth Sternberg-Siebert, Burghaun