Struktur der Palliativversorgung in Osthessen

"Helfen beim Sterben, nicht zum Sterben"


In dem so hoch entwickelten Gesundheitswesen der BRD ist die Palliativmedizin ein noch junges Fachgebiet:

  • 1994 Gründung Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
  • 1997 erstes deutschsprachiges Lehrbuch der Palliativmedizin
  • 2003 Palliativmedizin als zusätzliche Weiterbildung eingeführt
  • 2004 medizin. Fakultät der LMU München nimmt als erste die
  • Palliativmedizin als Pflichtfach in das Medizinstudium auf
  • 2010 Palliativmedizin ist bundesweit Pflichtstudienfach
  • In Deutschland ist die Palliativversorgung (Stand 2018) noch
    nicht flächendeckend und vollumfänglich verfügbar.

Wie sieht es damit in unserer engeren osthessischen Heimat aus?  - Die folgende Darstellung will eine Übersicht für Osthessen geben (Stand Jan. 2019).

Sie verwendet das Bild von drei Ebenen, von denen aus für Palliativpatienten, aber auch für ihre Angehörigen – meist gleichzeitig – gesorgt wird.

 

Schaubild zur Struktur der Palliativversorgung im Raum Hünfeld / Osthessen

 

Zum Vergrößern bitte das Schaubild anklicken!

 


 

> Hinweis: Die Seite  Links/Palliativversorgung führt Sie auf die Internetseiten unten angegebener Einrichtungen.

1. Die professionelle Ebene - ganzheitliche Versorgung


1a

  • Palliativstation an der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld
  • Palliativstation am Klinikum Bad Hersfeld

  • Onkologie am Klinikum Fulda

  • Alten- und Pflegeheime, soweit sie Palliativpflege durch speziell
    ausgebildetes Personal anbieten

  • Hospiz St. Elisabeth Fulda

1b

  •  Schmerz&Palliativ Zentrum Fulda

1c

  • Kinderpalliativteam Kleine Riesen Nordhessen e.V.

  • PalliativNetz Osthessen

  • Ambulante Pflegedienste, soweit sie Palliativpflege durch speziell ausgebildetes Personal anbieten

In diesen und durch diese Einrichtungen dürfen vom Fachpersonal Medikamente verordnet und verabreicht sowie ärztlich verordnete Therapien und Pflegemaßnahmen durchgeführt werden.


2. Die ehrenamtliche Ebene - Betreuung und Begleitung


  • Ökumenischer Hospizverein Hünfeld
  • Kleine Helden Hünfeld - ambulanter Kinderhospizdienst
  • Malteser im Bistum Fulda, ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst „DA-SEIN“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Einrichtungen werden für ihre Aufgaben und Tätigkeiten geschult und vorbereitet. Danach begleiten sie Sterbende und betreuen und beraten die Angehörigen, auch über den Tod des Patienten hinaus.


3. Die ehrenamtliche Ebene - Unterstützung und Förderung


  • LebensWert Hospiz-Förderverein Fulda e.V.
  • Palliativförderverein Hand in Hand Hünfeld e.V.

 

Diese Vereine sammeln Geld- und Sachmittel und unterstützen damit sowohl Einrichtungen der Palliativversorgung von Patienten als auch einzelne Patienten und deren Angehörige. Sie sorgen durch Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit für die Verbreitung des Palliativgedankens.

 


Download
Das Schaubild zur Struktur der Palliativversorgung im Raum Hünfeld / Osthessen kann hier heruntergeladen werden!
Schaubild Palliativv.Struktur.jpg
JPG Bild 240.0 KB